Liebe Freunde, Geschäftspartner und Kunden,

es ist ein trauriger Moment, den einige meiner Mitgründer und ich teilen, als die TCM Manufaktur B.V. ihre Dienste herunterfahren und ich als verantwortlicher Geschäftsführer als Letzter das Licht ausschalten musste.

Wir entschuldigen uns bei denen, die sich auf die tägliche Rezepturfertigung verlassen haben, und unserem Team, welches sich zu jeder Zeit engagiert in das Tagesgeschäft eingebracht hat.

Die TCM hat aufgrund der vielschichtigen Erfolgsnachweise bei den verschiedensten Indikationen inzwischen einen anerkannten Stellenwert im Gesundheitswesen und eine glänzende Zukunft. Deshalb bin ich besonders stolz auf unsere Arbeit, die wir bei der TCM Manufaktur B.V. geleistet haben und die sich qualitativ wie preislich sehr positiv auf den Bedarf des Marktes ausgewirkt hat.

An unsere Mitarbeiter:

Danke! Sie haben den besten Kundenservice in der Branche geboten und auch sonst den Arbeitsplatz mit Freude und Elan gefüllt. Sie haben täglich individuellen Fragen von Therapeuten und Patienten mit kompetenter Auskunft zur Verfügung gestanden. Sie haben an der Entwicklung eines anspruchsvollen Qualitätssicherungsverfahrens mitgewirkt, das branchenführende Transparenz und Verantwortlichkeit hinsichtlich der von uns eingesetzten Kräuterprodukte bietet. Sie sind mit Erfahrungen ausgestattet, die Ihnen helfen werden, Ihren möglichen künftigen Einsatz innerhalb der TCM-Branche erfolgreich zu gestalten. (Hinweis: Wenn Sie an einem Gespräch mit dem Ziel der Vermittlung einer adäquaten Tätigkeit in der TCM-Branche interessiert sind, senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@tcm-initiative.de)

Zu unseren Partnern und Kunden:

Sie waren unsere Inspiration auf dieser Reise. Vielen Dank für die enorme Mund-zu-Mund-Propaganda und das Feedback, das Sie uns gegeben haben. Ihre Nachrichten, Hinweise, Anrufe und Rezensionen haben sich gelohnt. Wir sind stolz, ein ganzes Jahr TCM-Rezepturen auf höchstem Qualitätsniveau zu günstigsten Preisen geliefert zu haben, und hoffen, dass Sie weiterhin das Beste von den Unternehmen fordern, die Sie künftig bedienen werden. Vor Jahren war die Lieferung von TCM-Rezepturen schwer zu finden, teuer und in schlechter Qualität. Heute gibt es in Deutschland, gerade für den Bereich der Granulat-Mischungen immer weniger Apotheken, welche sich mit der Fertigung von TCM-Rezepturen befassen. Die Schließungen der betreffenden Abteilungen werden z. T. berechtigt durch die deutschen Gesundheitsbehörden veranlasst, da es zum einen an validen Herstellungsprozessen und vor allem an unbedenklichen Produkten fehlt. Der Nachweis dieser Anforderungen kann nur durch Einsatz aufwendiger Technik und Analytik erbracht werden, welche eine Apotheke wirtschaftlich überfordert. Wir haben stets dafür Sorge getragen, dass unsere Kunden in diesen Fragen eindeutige Antworten erhielten. Wir haben Maßstäbe gesetzt und sind hoffnungsvoll für die Zukunft.

An die Presse und die Öffentlichkeit:

Keine Frage, ich bin enttäuscht! Enttäuscht darüber, dass ein funktionierendes Geschäftsmodell mangels nachhaltigem Engagement der Investoren eingestellt werden muss.

Aber Fakt ist, die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen TCM-Produkten wächst stetig. Insbesondere wird die durch uns gebotene Produktqualität bei medizinischen Projekten gefordert und geschätzt. Sie gilt als Voraussetzung valider Ergebnisse. TCM als integrative Medizin zu begreifen, bleibt vor dem Hintergrund der bisher in vielen Fällen fehlenden bzw. unzureichenden wissenschaftlichen Nachweise in Form medizinischer Studien eine der größten Herausforderungen. Nach über 15 Jahren als Insider der Branche bin ich erstaunt, was auch in Deutschland aus der TCM geworden ist. Heilung von Krankheiten und Linderung von Schmerzen oder sonstiger gesundheitlicher Einschränkungen gehören zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Hier bin ich der festen Überzeugung, dass es nachhaltiger und ethischer werden muss. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass die Marktteilnehmer, welche die Qualität nachfragen und diejenigen, die sie liefern, dies zu ihrer Priorität erklären werden.

Bitte helfen auch Sie weiterhin, Veränderungen herbeizuführen.

Geben Sie sich nicht mit einfachen Zertifikaten zufrieden. Fordern Sie Nachweise, die belegen, dass alles zur Sicherheit der Patienten getan wurde.

Achten Sie bewusst auf beimischungsfreie, wirkstoffrelevante, sowie auf Schadstoffe geprüfte Produkte.

Sie lenken so Ihre Aufmerksamkeit auf das Wichtigste, Ihre Gesundheit.

Mein wichtigstes Ziel für die kommenden Wochen und Monate ist es, die nächsten Schritte in Richtung Förderung der TCM insgesamt weiterzuentwickeln. Konkret geht es hier zum einen um die Erweiterung wissenschaftlicher Kooperationen mit deutschen und niederländischen Hochschulen für die Anerkennung eines mehrdimensionalen Identitätsprüfsystems zur eindeutigen Erkennung unterschiedlicher Kräutersorten. Dann steht das Thema „Erstattung der TCM durch private und gesetzliche Kostenträger“ auf meiner Agenda. Des Weiteren kümmere ich mich intensiv um die Organisation begonnener und weiterer medizinischer Projekte.

Danach nehme ich mir etwas Zeit für persönliche Überlegungen, um mich dann ins nächste Abenteuer zu stürzen - sicherlich in Sachen TCM.

Danke für alles,
Michael Kaufmann